Schon im alten Japan verstand man sich auf die Kunst, Exklusivität und Ökonomie miteinander zu verbinden. „Mokume-Gane“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Holzmaserung im Metall“. Die charakteristische Baumrinden-Optik in Kupfer, Gold und Silber resultiert aus der Verschweißung unterschiedlicher Feinmetalle und Legierungen.